Start
Kontakt/Impressum
EinleitungCO2 -
worum geht´s?
Zweifel am KlimawandelBerechnung EinsparungKlimatrickszum Weiterdenken

Zweifel am Treibhauseffekt?

Der Zweifel:

Es gibt immer wieder Stimmen, die zur Verunsicherung beitragen, indem sie den CO2-Anstieg als eine natürliche Schwankung ansehen, an der der menschliche Einfluss vernachlässigbar sei.
Die Zweifler halten das ganze CO2-Reduktionsgerede für interessensgeleitet und gegen die Wirtschaft gerichtet.

Die Entgegnung:

Auch wenn das Szenario der globalen Erwärmung nicht stimmen sollte, ist es besser jetzt zu handeln,
als auf den letzten wissenschaftlichen Beweis zu warten.
Dann hätte man später vielleicht doch die prognostizierten katastrophalen Bedingungen und unter denen gegenzusteuern fiele ungleich schwerer.
Machen Sie sich klar, welche Interessen die Zweifler bewegen.

Fakt ist:

Die CO2-Einsparung hat aber noch eine praktische Seite, die auch die Zweifler bzw. deren Nachkommen überzeugen müsste.
Diese Seite bedeutet größere Einsparung an Energie, genauer an fossilen Brennstoffen wie Kohle, Erdgas und Erdöl,
deren Vorräte ohnehin absehbar zu Neige gehen. Viele von uns könnten dieses Ende noch erleben.
Es macht also Sinn, diese Primärenergien sparsam zu verbrauchen, um kurzfristig eine Preisexplosion bei Treibstoffen und Heizöl zu vermeiden, mittelfristig die Umstellung auf regenerative Energien zu schaffen und langfristig nicht im Dunkeln zu sitzen.

 zurück